Lago Martiánez Puerto de la Cruz

Künstliche Meerwasserschwimmbecken, umgeben von üppiger Vegetation, in Puerto de La Cruz, im Orotavatal, im Norden Teneriffas.

Der 10.000 Quadratmeter große Komplex wurde an einem unwirtlichen Küstenabschnitt namens Llanos de Martiánez von dem lanzaroteischen Künstler César Manrique erbaut, dem es gelang, Kunst und Natur zu verschmelzen und eine Umgebung von einzigartiger Schönheit zu schaffen.

Er besteht aus einem künstlichen zentralen See mit 27.000 m3 Salzwasser, um den herum sich vier Schwimmbäder für Erwachsene und drei für Kinder befinden, die verschiedene natürliche kanarische Umgebungen simulieren und das Meer und das vulkanische Gestein harmonisch integrieren, um weiße Strände, schroffe Küsten, Inseln mit einheimischer Vegetation, Geysire, Wasserfälle und Unterwasserhöhlen zu schaffen.

Open chat
1
Brauchen Sie Hilfe?
Scan the code
Hallo 👋
Können wir Ihnen helfen?